:: Start arrow Aktivitäten arrow Bestimmungen Angeln

Bestimmungen Angeln Drucken
Bestimmungen für Angeln im Hammersee durch den Angelsportverein Bodenwöhr

(Original-Link zum Angelsportverein Bestimmungen)

 

Zitat am 10.3.2011:

 

Auszug aus dem Gast-Erlaubnisschein des Angelsportvereins Bodenwöhr für den Hammersee, gemäß Art. 29 des Fischereigesetzes für Bayern

 

Die Angelsaison für Gastfischer ist in Bodenwöhr von:  Samstag vor dem Palmsonntag bis 10. Oktober

 

Angelverbote für Gastfischer:  16. April 2011 / 2. und 3. Juli 2011  sowie am 2. Oktober 2011

 

Die Erlaubnis erstreckt sich auf das Fischen mit zwei Handangeln (entweder eine Raubfisch- und eine Friedfischangel oder zwei Friedfischangeln). Köderfisch und Fetzenköder sind vom 15.01. bis 15.05. verboten. Hundefutter und Katzenfutter sind als Köder ganzjährig verboten. Blinkern mit Natur- und Kunstködern, sowie Spinnfischen ist ebenfalls ganzjährig verboten.

Das Angeln ist nur vom Ufer aus gestattet. Bei Benutzung von Booten muss das Boot am Ufer befestigt sein und am Ufer anliegen. Schilfbestände sind zu schonen.

Das Angeln ist längstens bis 24.00 Uhr erlaubt, das Gewässer ist bis spätestens 01.00 Uhr zu verlassen. Morgens darf frühestens ab 04.00 Uhr geangelt werden.

Eisangeln ist verboten.

Gefangene Fische dürfen weder verkauft noch gegen Geldwert getauscht werden. Nicht waidgerechtes Fischen, sowie gewinnsüchtiges Fischen ist untersagt. Verhalten Sie sich kameradschaftlich und hilfsbereit. Kein Angler hat das Recht auf einen bestimmten Angelplatz.

Waidgerechte Angler sind aktive Umweltschützer und Naturfreunde. Alle Abfälle, auch Schuppen und Innereien ausgenommener Fische, sind nach Beendigung des Fischfangs mitzunehmen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Es sind die Bestimmungen des Bayer. Fischereigesetzes, der AfiG (Verordnung zur Ausführung des Fischereigesetzes in Bayern) und das Tierschutzgesetz einzuhalten.

Die Benutzung von Futterboot, Echolot, sowie das Setzen von Bojen ist nicht gestattet.

Gefangene Fische die zurückgesetzt erden sollen / müssen, sind im Wasser oder auf einer Abhakmatte abzuhaken.

Untermäßige oder während der Schonzeit gefangene Fische müssen unverzüglich zurückgesetzt werden.

Karpfen ab 65 cm Länge und Graskarpfen ab 80 cm Länge müssen aus hegerischen Gründen zurückgesetzt  werden.

Pro Angeltag dürfen höchstens 2 Friedfische und 1 Raubfisch mitgenommen werden. Aal zählt nicht als Raubfisch. Ausnahme: Fangbeschränkung für Barsch und Weißfische: 2,5 Kilo täglich

Bei erreichen der Fangbeschränkung ist das Fischen auf die oben aufgeführten Arten sofort einzustellen.

Gehalterte Fische gelten als gefangen und müssen sofort in die Fangliste eingetragen werden.

Die Fangliste ist bei der Ausgabestelle für Angelkarten oder beim 1. Vorstand abzugeben.

Bei Verstößen gegen die Bestimmungen oder gegen gesetzliche Vorschriften erfolgt der sofortige ersatz- und entschädigungslose Einzug der Angelkarte.

 

 
 

Mindestmaße und Schonzeiten:

Fischart

Mindestmaß

Schonzeit

Aal

50 cm

keine

Hecht

60 cm

15. Januar - 15. Mai

Karpfen

40 cm

10. Oktober. - 10. November

Graskarpfen

60 cm

10. Oktober. - 10. November

Schleie

30 cm

10. Oktober. - 10. November

Waller

laut Gesetz

keine

Zander

50 cm

15. Januar - 15. Mai

Krebse

-------

ganzjährig

Brachsen

-------

10. Oktober. - 10. November

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 10. Mrz 2011 )
 
< zurück   weiter >

See-Camping Weichselbrunn

Camping.Info Bewertung

Logo camping.info dieser Campingführer lebt!

(Stand 08.01.2014)

Nr 1. in Bayern

Nr 1. in Deutschland

Nr 6. in Europa

 

Erklärung

Bewerten

camping.info Original

Beliebtester Platz Deutschlands

Top 10 Europa

Beste

idylleamsee.smugmug

Zitat des Tages
künstlerisch gestaltete Verbindung vom Campingplatz zum Ortskern
 
Gaestebuch


der wunderbare Blick aufs Wasser
Natur Galerie


Sonnenaufgang über Morgennebel
Auszeichnungen


Kinder Uni Klinik Ostbayern